Partnerschaft neu verstehen – neu erleben

Ob in Australien, Amerika oder in Österreich – Partnerschaft ist ein zutiefst menschliches Bedürfnis und man möchte, dass „seine“ Beziehung gelingt.
Die PartnerZeit ist die Schnittstelle zwischen dem was war und dem was sein könnte.

Wünsche stehen gewissen Werten gegenüber. Wünsche, die vlt. aus einem „Ich-mach-es-anders-Modus“ entstanden sind.

Wünsche die eine gewisse Neuorientierung in Richtung 2er-Glück bringen



Ist es dir jemals schon passiert, dass du etwas getan hast, dass deine Partnerschaft und damit dein Wohlfühlen und deine Freude aktiviert hat?

 

In der PartnerZeit ergänzt du deine Fähigkeiten mit dem Wissen:

– wie das Zusammenspiel von Werten – Wahrnehmung – Emotionen funktioniert

– wie Worte wirken und

– partnerschaftsdynamische Muster erkennen und wandeln

 

Nur noch entdecken und erfreuen: 
Mit vielen Impulsen für dein partnerschaftliches Zusammensein, passende Aktionen bzw. Reaktionen auf Konflikte, Werteklarheit und Bedürfnisklarheit schaffen, Fähigkeiten entdecken, Emotionen leben, Handlungsvielfalt erkennen, Partnerrolle klären, systemische Zusammenhänge verstehen, familiendynamische Muster erkennen und wandeln, Glaubenssätze und Einstellungen justieren


Jetzt anmelden

Investieren in die eigene Zukunft.

Investieren in das eigene Glück

Zeit für die nächsten Schritte und Partnerschaft neu verstehen und neu erleben

Deine Investitionsmöglichkeiten

Dauer der PartnerZeit: 9:00 – 19:00 Uhr inkl. Mittagspause
Preise:
verstehen sich inkl. MwSt.
Termine: Die aktuellen Termine findest du hier
Anmeldung & Teilnahme
Anmeldung bitte per E-Mail an: office@elisabethwalter.com
oder mittels Anmeldebutton
Mit deiner Anmeldung akzeptierst du auch die Datenschutzerklärung. Mehr dazu findest du hier.
Teilnahme: die Teilnahme ist gesichert sobald der PartnerZeit-Beitrag bezahlt wurde.


Andere Denkstrukturen, mit einer wundervollen lieben Art. Mit immer einer positiven Art auch wenn das Schicksal gerade zuschlägt. Und eine Bereicherung für diese Welt.

 

Martina Hermann

Partnerschaft neu verstehen – neu erleben

Deine Begleiterin in der PartnerZeit:       

Elisabeth Walter
seit mehr als 15 Jahren Persönlichkeitsentwicklerin, Psychologische Beraterin, Kinesiologin, Coach für Leben und Lebensraum, Trinergy-NLP Trainerin & Lehrtrainerin, Supervisorin, KoSoTM-Trainerin und Autorin

Aus der Praxis

Verheiratete Partner

Ich würde gerne wissen wo ich stehe – Was ist der Ist Stand? Ich gerate immer an verheiratete Männer. Unerwartete Scheidung der Eltern, Schockerlebnis, Konflikt mit dem neuen Mann der Mutter

…   Aufstellung. …

„Für den Sinn meines Lebens bin ich selber zuständig und ich lerne dem „männlichen“ wieder zu vertrauen.“ Die neuen Lernaufgaben für die nächste Zeit.


Seit vielen Jahren keinen Partner.

„Liegt es an mir? Bin ich überhaupt bereit? Für alle anderen, für mich nicht gibt es Keinen. Ich habe schon so viel probiert und es klappt nicht.“ Sind die Kernfragen. Ablenkungen – Zeit

…Aufstellung …

Den Weg zum Partner in mehreren Schritten gehen. Manchmal kleine und manchmal größere. Zeit als wichtiger Faktor, um genug Zeit zu haben, um Platz zu haben, um an Ablenkungen vorbeizugehen, um den Kontakt zur Mutter zu harmonisieren.

 

Eine richtige Beziehung

Erstmals in meinem Leben habe ich eine richtige Beziehung. Nicht sehr intensiv – aber intensiver als es bisher je war.  Also könnte ich sagen: Es ist die beste Zeit meines Lebens und dennoch mach ich mir Sorgen.  Ich habe Angst, dass es aus ist. Und ich glaube, dass es sehr tief sitzt und diese Verbundenheit hab ich schon einmal gespürt und dann war es aus.

… Aufstellung …

… wenn die Verbundenheit zur Mutter wiederhergestellt ist, kann die Angst gehen und der Blick zum Partner ist frei.


verheiratete Männer

Ich gerate immer wieder an Männer, die verheiratet sind oder sonst wie vergeben sind. Alles was ich bisher probiert habe, hat nichts gebracht.

… (Aufstellung) …

Der Schock über den plötzlichen Tod der Freundin, die durch einen Verkehrsunfall um Leben gekommen ist. Dieses Ereignis hat Teile von ihr quasi mit sterben lassen, das Vertrauen tief erschüttert. Kurz nachdem dieses Schockerlebnis sichtbar und aufgelöst wurde, kam ein neuer Partner ins Leben.